Die Wasserverteidigungsanlagen der Festung Landau

Die Wasserverteidigungsanlagen der Festung Landau. Der Kessel Nr. 80 ist seit kurzem wieder mit Wasser gefüllt. Heute kennt man ihn als Schwanenweiher, der offiziell aber Ostpark heißt. Der Kessel Nr. 80 ist einer von insgesamt von 6 Überschwemmungskesseln, die sich um die Festung legten. Sie konnten geflutet werden wie auch die Gräben vor den Wällen. Dies geschah über Schleusen, von denen viele heute noch im Stadtbild zu sehen sind. Rolf Übel erläutert auf der Führung vom Schwanenweiher bis zum Werk Nr. 44 am Westbahnhof die Funktion dieser Schleusenanlagen, die zu den wichtigsten Verteidigungsmittel der Stadt gehörten.


 

1 Nachmittag, 19.03.2024
Dienstag, 15:00 - 17:15 Uhr,
1 Termin(e)
Di 19.03.2024 15:00 - 17:15 Uhr Volkshochschule Landau (Maximilianstraße), ehemalige Alte Post, Maximilianstraße 7, 76829 Landau in der Pfalz
Rolf Übel
D028
3,00 € (nicht rabattierbar)
10

Belegung: 
noch 5 Plätze frei
(noch 5 Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Rolf Übel
    M.A.

    1. Das Fort in Landau - Entstehung und GeschichteD032

      23.04.24 (1-mal) 14:00 - 16:15 Uhr
      Landau (Pfalz)
      Plätze frei
      (Plätze frei)