Karl Marx - Trier und seine Schätze

Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Aus diesem Anlass widmet sich erstmals eine kulturhistorische Ausstellung diesem bedeutenden Denker des 19. Jahrhunderts und beleuchtet sein Leben, seine wichtigsten Werke und das vielfältige Wirken in seiner Zeit. Getragen vom Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Trier wird die große Landesausstellung „KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT.“ in zwei Trierer Museen präsentiert - dem Rheinischen Landesmuseum und dem Stadtmuseum Simeonstift.
Nachmittags besuchen wir die Trierer Stadtbibliothek, die - durchaus ungewöhnlich für eine „Stadtbibliothek“ – bibliophile Schätze von höchstem Wert und internationalem Rang besitzt; darunter eine Reihe wertvoller mittelalterlicher Handschriften sowie eine Gutenberg-Bibel, Inkunabel, Karten usw. Nach einer Generalsanierung und Erweiterung im November 2014 mit einer neu konzipierten Dauerausstellung wiedereröffnet, steht die „neue Schatzkammer“ historisch interessierten Besuchern offen. Freuen Sie sich auf großartige Schätze der Buchkunst.
Abfahrt: 07.30 Uhr - Alter Meßplatz Landau
 
Preis: 62,00 Euro - bei mind. 25 zahlenden Teilnehmern
Preis: 52,00 Euro - bei mind. 35 zahlenden Teilnehmern
(Fahrt, Eintritte, Führung, Besichtigung, Reiseleitung)

Reiseleitung: Dr. Walter Appel

1 Tag, 04.09.2018,
Dienstag, 07:30 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Walter Appel
R005
Treffpunkt: Alter Meßplatz, Nordring, 76829 Landau (Pfalz)
Fahrtkosten:
62,00
(gültig ab 20 Teilnehmenden)
25
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Dr. Walter Appel
Kunsthistoriker