"Tatort Talheim" - 7000 Jahre später // Archäologen und Gerichtsmediziner ermitteln - Ausstellung im Museum Herxheim

Der Kriminalfall aus der Jugsteinzeit wirft viele Fragen auf: Wer überfiel die Talheimer Dorfgemeinschaft? Wo standen die Häuser der 34 Opfer? Warum wurden die Toten ohne erkennbares Grabritual in einer Grube verscharrt?

1983/84 wurde Skelettreste von 34 Menschen gefunden und detailliert von Archäologen, Anthropologen und Gerichtsmedizinern untersucht. Zahlreiche Spuren stumpfer und scharfer Gewalteinwirkung ließen sich entdecken. Die meisten Personen wurden vonhinten erschlagen, hattensich offensichtlich nicht gewehrt.

Die erstmals 2007 gezeigte Sonderausstellung des Archäologie-Museums Heilbronn in Koopertaion mit dem Landesamt für Denkmalpflege war seitdem in fünf weiteren Museen zu sehen und ist 2020 in Herxheim zu sehen. Sie präentiert aktuelle Forschungsergebnisse und dokumentiert die Arbeitsweise von Anthropologen, Gerichtsmedizinern und Archäologen. Sie den ersten Versuch, unter anderem mit Filmischen Mitteln und in Skizzen,  den Tathergang zu rekonstruieren.

Treffpunkt: 13.00 Uhr Busbahnhof - Abfahrt: 13.10 Uhr
(Fahrtkosten werden vor Ort eingesammelt)
Eigenanreise ist auch möglich.
14.00 Uhr Führung


1 Mittag, 09.06.2020,
Dienstag, 13:00 Uhr
1 Termin(e)
Sigrid Gensheimer
D019
10,00 €
25
Belegung: