Vorsorgevollmacht und soziale Rechte von Senioren
Ansprüche auf Sozialleistungen mit kleiner Rente

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung

Egal woran es liegt, ob wegen Unfall, Alter, Gebrechlichkeit. Wenn Sie Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, brauchen Sie einen rechtlichen Vertreter:

a) einen Bevollmächtigten
b) einen Betreuer
c) ab 2023 gibt es für Notfälle ein Ehegattenvertretungsrecht für die Gesundheitssorge.

- Wie errichte ich eine Vorsorgevollmacht? Was ist zu beachten?
- Was ist eine Betreuungsverfügung
- Was kann ich mit einer Patientenverfügung regeln?
- Wo kann ich mich beraten lassen?

„Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel! Nach dem Tod meines Mannes ist die Rente so gering, dass es mir schwer fällt, davon zu leben – aber deshalb um Sozialhilfe bitten?“

Welche Ansprüche auf Sozialleistungen im Alter sind möglich?
Bei vielen älteren Menschen ist die Rente so gering, dass es ihnen nicht möglich ist, davon den täglichen Lebensunterhalt zu bestreiten. Vor allem Frauen sind von Altersarmut betroffen.
Betroffenen fällt es schwer, als Bittsteller aufzutreten, um Sozialleistungen geltend zu machen.Wir geben Ihnen einen Überblick über die Leistungen, die Ihnen zustehen.
-Grundsicherung
–Wohngeld-
- Nachteilsausgleiche für Schwerbehinderte.

Der Vortrag gibt natürlich nur einen Überblick. Die Situation des Einzelnen muss individuell festgestellt werden.

1 Nachmittag, 22.11.2022
Dienstag, 15:00 - 17:00 Uhr,
1 Termin(e)
SKFM Betreuungsverein für die Stadt Landau e.V.
D030
3,00 €
8

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden