Der 30-jährige Krieg (1618-1648) in Landau und Umgebung

 
Der 1618 ausgebrochene Dreißigjährige Krieg traf Landau hart: Obwohl sich die Stadt in dem Konflikt neutral verhielt, wurde sie 1620 von den Truppen des Söldnerführers von Mansfeld erobert. Es folgten Eroberungen durch Österreicher, Spanier, Schweden und Franzosen. Insgesamt siebenmal wechselte Landau den Besitzer. Jedes Mal wurde die Stadt verwüstet, die Bevölkerung drangsaliert und ausgeplündert. Bei Ende des Krieges war die Bevölkerungszahl auf unter 1.500 gesunken. Die Stadt war vollkommen verarmt. In den Friedensverträgen von 1648 wurde Landau vorläufig unter französische Herrschaft gestellt. 

1 Nachmittag, 20.11.2018,
Dienstag, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Rolf Übel
D027
Volkshochschule Landau (Maximilianstraße), ehemalige Alte Post, Maximilianstraße 7, 76829 Landau (Pfalz)
3,00 €
10
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Rolf Übel
M.A.

Landau (Pfalz)
D032 05.02.19
Di