MATISSE - BONNARD
Es lebe die Malerei
Fahrt zur Ausstellung nach Frankfurt/Main

Samstag, 16. Dezember 2017

Erstmals zeigt das Städel Museum zwei herausragende Protagonisten der Klassischen Moderne gemeinsam in Deutschland: Henri Matisse und Pierre Bonnard. Im Mittelpunkt der groß angelegten Ausstellung steht die über 40 Jahre andauernde Künstlerfreundschaft der beiden französischen Maler. Beide setzten sich intensiv mit den gleichen künstlerischen Sujets auseinander: Interieur, Stillleben, Landschaft und besonders auch dem weiblichen Akt. Anhand von über 100 Gemälden, Plastiken, Zeichnungen und Grafiken eröffnet die Schau einen Dialog zwischen Matisse und Bonnard und bietet damit neue Perspektiven auf die Entwicklung der europäischen Avantgarde vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des zweiten Weltkrieges.
 
Es werden hochkarätige Exponate aus international bedeutenden Sammlungen zu sehen sein, darunter Werke aus dem Museum of Modern Art in New York, dem Musée de Orsay in Paris oder der Eremitage in St. Petersburg. Ein besonderer Höhepunkt der Ausstellung sollen die beiden Bilder werden, die die Künstler jeweils von einander besaßen und erstmals ausgestellt werden.
 >
Landau (Pfalz)
R010 16.12.17
Sa